Suchtprävention

In jedem Jahr findet bei uns im Jugendcafé Freiraum für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 das Projekt zur Suchtprävention statt. Mit diesem Aktionstag runden die Schüler der Klassen 7 in unserem Räumlichkeiten die Themenreihe Sucht ab.

Neben den weiterführenden Schulen mit ihrern Schulsozialarbeiterinnen und dem Jugendcafe Freiraum  sind folgende Institutionen an diesem Projekt seit 2005 beteiligt:


-Suchtberatungsstellen des Caritas-Verbandes in Borghorst und Rheine

-Jugendamt des Kreises Steinfurt

-Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Steinfurt, Diakonie

-“Terra Nova”, Ochtrup


Durch diese enge Kooperation zwischen verschiedenen Institutionen der Jugendhilfe, Schule und Jugendarbeit gelingt es uns kompetent alle Jugendlichen Ochtrups und darüber hinaus  dieser Altersgruppe  zu erreichen.


 

 

 

 

Die Jugendlichen setzen sich auf unterschiedliche Weise mit den Themen Alkohol, Zigaretten, neue Medien usw. auseinandergesetzt. Methodisch suchen wir niedrigschwellige Wege durch Spiel und Erlebnis. Die Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit im Rahmen verschiedener Arbeitsaufträge eine eigene Position zum Rauschmittelkonsum zu entwickeln, und ihre Erfahrungen in ihrem persönlichen Umfeld zu hinterfragen?   


Hier einige Eindrucke

1  

Fotos: Realschule Ochtrup


Linkliste:


www.kenn-dein-limit.info
Informationen über die Wirkung von Alkohol und die Folgen riskanten Trinkverhaltens mit vielen interaktiven Inhalten


www.drogen-und-du.de
Präventionsportal für Jugendliche zum Thema Drogen mit Drogen-Quiz und Konsum-Check


www.drugcom.de/bot_quittheshit.html
Online-Informations- und Beratungsservice speziell für Cannabis-Konsumenten, die mit dem Kiffen aufhören möchten


www.kmdd.de
Website des gemeinnützigen Vereins „Keine Macht den Drogen“ mit vielen Präventionstipps und Seiten speziell für Jugendliche


www.dhs.de
Deutsche Hauptstelle gegen Suchtgefahren e.V.


gluecksspiel-selbsthilfe.org
Hier gibt es zur Zeit die größte Datenbank an Kliniken, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen für Spielsüchtige in Deutschland


www.aktionglasklar.de/
Hier zeigt sich, wer den Blick schon mal über den Tellerrand Schule geworfen hat. Lass die grauen Zellen wirbeln! Sei Experte im „Promillegrenzeblaumacherbescheid-Wissen“ und triff die richtige Entscheidung, mit absoluter Glasklar-Sicht.


www.bzga.de/themenschwerpunkte/suchtpraevention/#infos
Informationsseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zum Thema Suchtprävention 


www.bist-du-staerker-als-alkohol.de
NA TOLL!: Eine Seite mit Informationen über die Auswirkung von Alkohol auf den Körper, einen Wissenstest zum Thema Alkohol und Rezepte für alkoholfreie Cocktails. 
 
www.rauch-frei.info 
Internetangebot, das über Wirkungen, Risiken und gesundheitliche Folgeschäden des Rauchens informiert


www.drugcom.de
Internet-Projekt mit dem Ziel die Kommunikation mit bereits drogenerfahrenen Jugendlichen zu fördern


www.spielen-mit-verantwortung.de
Umfangreiches Informations- und Hilfeportal zur Glücksspielsucht. Die Seite informiert gezielt über das Gefahrenpotenzial der verschiedenen Glücksspiele, die Entwicklung von Glücksspielsucht und deren Folgen für Betroffene und Angehörige. Mit Selbsttest zum eigenen Spielverhalten und Onlineausstiegsprogramm.


     

www.check-dein-spiel.de
Seite mit Informationen rund um das Themenfeld Glücksspiel und Glücksspielsucht. Mit Selbsttest, Hinweisen und Anlaufstellen im Zusammenhang mit Glücksspielsucht Beratung und Unterstützung.

 

 

 

618135

 

Freifunk

 

 

 

 

 

 












Foto- und Filmaufnahmen ...
... vom täglichen Leben im Jugendcafé Freiraum und von Programmpunkten auf denen Besucher_innen zu sehen sind, werden zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit auf den Internetpräsenzen des Jugendcafés Freiraums, in der lokalen Tagespresse und im Rahmen von Präsentationen verwendet.

Generell wird dies umsichtig und mit viel Rücksicht geschen!

Sollte dies nicht erwünscht sein, wird keine Veröffentlichung erfolgen oder sie wird zurückgezogen.


Ein offenes Wort mit unseren Mitarbeiter_innen ist immer hilfreich.